Spacer

Liebe Freundin, lieber Freund,

um eine Balance zwischen Geben und Nehmen zu erschaffen, hast du hier die Möglichkeit mir deine Spende zukommen zu lassen.

 

Das ist jedoch absolut freiwillig! Ich danke dir von Herzen für deine Großzügigkeit!!

 

Bitte Betrag eingeben (min. 1EUR):

Übersicht

Sonntagschannel Dezember 2014 – Ausschnitt von Halon über die RAUNÄCHTE

Sonntagschannel Dezember 2014 – Ausschnitt von Halon über die RAUNÄCHTE

Das Geheimnis und der Zauber hinter den 12 heiligen Nächten und
die 12 energetischen Geschenke

Halon:

Jetzt ist es Halon möglich, sich dieser morphogenetischen Gewohnheit zu bedienen, um euch Energien zu vermitteln, die euch dann über das ganze Jahr begleiten und euch auch unterstützen können und werden, je nach dem Fokus eurer Achtsamkeit. Es ist ein bisschen wie 12 energetische Geschenke, die Halon euch übermitteln möchte, die ihr dann sowohl in den einzelnen Raunächten - falls ihr die feiert, ich komme gleich noch dazu – oder eben in den jeweiligen Monaten auspacken könnt.

 

Aufzuräumen und das Alte abzuschließen ist auch ein sehr begrüßenswerter Vorsatz für diese letzten Tagen vor diesen heiligen Festen. Denn ihr signalisiert damit euch selbst – euren Körpern und eurem emotionalen Selbst – dies und das möchte ich noch abschließen, dies und das möchte ich noch loslassen, von diesem und jenem möchte ich mich noch befreien, um ganz bewusst Platz für NEUES zu schaffen. Das merkt sich dein emotionales Selbst und dadurch hat dein emotionales Selbst ganz automatisch die Möglichkeit, sich in größerer Leichtigkeit auf NEUE Frequenzen einzustellen. So wäre jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.

 

Halon schlägt den klassischen Weg vor, dass ihr mit der 1. Raunacht beginnt, sozusagen an HEILIGABEND, am 24.sten nachts um 12.00 Uhr (= 24.00 Uhr), also quasi am 25.12. Eine Raunacht geht immer von 12.00 Uhr nachts (24.00 Uhr) bis 12.00 Uhr nachts  (24.00 Uhr). Es sind 12 Nächte und die stehen für die 12 Monate. Du kannst dir sagen, ich beobachte diesen Tag und was an diesem Tag geschieht, hat eine Bedeutung für den jeweiligen Monat des kommenden Jahres. Natürlich ist es besonders gut, wenn du diese Energien, die du beobachtest und auch die, die du willentlich erzeugst für dich ANKERST, damit du sie wieder abrufen kannst - z.B. in deinen Vogelkristall hineinankern oder deinen Arbeitskristall, in einen Kieselstein oder in einen Kristall deiner Wahl - was dann DEIN BEGLEITER FÜR DAS KOMMENDE JAHR ist.

 

~~~~~~~

 

Du kannst natürlich auch sagen: Ich bitte um eine Unterstützung, einen Helfer, einen Freund, einen kraftvollen Begleiter für das nächste Jahr. Das wollen wir jetzt gemeinschaftlich machen, weil es in der Gruppe wunderbar geht:

 

à Halon streut etwas Sternenstaub in euer riesengroßes Diamantfeld und du bist mit deinem Bewusstsein in deinem Herzen. Stell dir vor, du schaust im fließenden Diamantlicht aus deinem Herzen heraus und du bittest jetzt in aller Demut in deiner Zentriertheit, dass aus deiner Welt, aus deinem Universum der eine kraftvolle Begleiter auf dich zukommt, der dich im kommenden Jahr im Besonderen unterstützt. Das kann ein Meister, eine Meisterin aus der Weißen Bruder- und Schwesternschaft sein, das kann ein Freund sein, ein Krafttier aus dem Tierreich, es kann ein Baum, eine Pflanze sein, ein Engel oder ein Sternengeschwister.

 

Halon sagt jetzt einfach mal „HO HO HO“ (Zauberspruch) und aus der Weite deiner Welt kommt jetzt ganz klar und eindeutig dein kraftvoller Begleiter auf dich zu... heiße sie oder ihn willkommen und du kannst dir ganz sicher sein, dass er oder sie beständig in deiner Nähe sein wird.

Rufe ihn oder sie aber auf jeden Fall, wenn du die Raunächte begehst und so bleibt dein Begleiter jetzt auch bei dir in deinem Herzen.

 

~~~~~~~

 

Wir schrauben jetzt die Zeit mal ein bisschen voran und dann kommen wir auf das erste der Feste, die Wintersonnenwende, der 21.12. - noch keine Raunacht – der dunkelste Tag, die längste Nacht und doch die Geburt des Lichtes. Ab hier wird es wieder heller, auch wenn du das zuerst nicht merkst. In den Tiefen der Erde gebiert die Erdenmutter den neuen Sonnenkönig sozusagen und da mit jeder Geburt auch ein Engel in die Existenz kommt, ist dieses seit alters her auch das Fest der Engel,

an dem du dich sehr gut mit deinen Engeln verbinden kannst, an dem du deinem Schutzengel, deinem Inkarnationsengel dieser Inkarnation oder auch dem Engel deiner Seele einmal DANKE sagen kannst. Nimm dir an diesem Tag vor, die LICHTKRAFT in dir mit Hilfe deiner Engelfreunde neu in Entstehung kommen zu lassen. Versuche trotz aller vorbereitender Hektik ein bisschen Ruhe und Stille hineinzubringen.

 

***

 

 

1. Raunacht (25.12.) – JANUAR:

Dann kommt der 24. Dezember, der Heilige Abend. Erschaffe ihn dir in Gemeinsamkeit mit Familie und Freunden und lasse ganz bewusst alle Anstrengung und alle Stauung von dir herunterfallen. Jetzt stellen wir uns vor, wir gehen in die 1. Raunacht hinein. Das ist die 1. Nacht, die Nacht, die für den Monat Januar steht. Aus den Weiten der OgMin-Geschwister manifestieren wir die Kraft der STILLE, der RUHE und der ZENTRIERTHEIT in euer Feld hinein.

 

Jede einzelne, jeder einzelne von euch kann sich soviel von dieser Ruhe, von dieser Stille aus eurem Feld herausholen wie ihr wollt, um in einer äußeren Welt bestehen zu können. Um die Göttlichkeit in Aktion in dir immer mehr ins Wachstum zu bringen, bedarf es Momente der RUHE und STILLE, wo du innehältst. Die Raunächte sind die Tage, die Zeit zwischen den Welten sozusagen, zwischen den Jahren. Seit alters her und in eurer Morphogenetik verankert eine Zeit für BESINNUNG, für EINKEHR, für MEDITATION, für die Befragung von ORAKEL und und und so vieles mehr.

 

à In dieser 1. Nacht hole dir bitte die Fähigkeit ab, RUHE und STILLE im Monat Januar und in jedem Moment deines lebendigen Seins zu finden, wann auch immer du es möchtest. Verankere dies JETZT in dir...

 

 

Ein alter Brauch, den die Botschafterin aus ihrem Kräuterwissen ausgegraben hat ist, dass früher in Österreich, vielleicht auch noch heute, am 1. JANUAR ganz bewusst 3 HAGEBUTTEN gegessen wurden. Suche dir auf einen Spaziergang möglichst wunderbare, gesunde, kraftvolle Hagebutten, schneide sie mit einem Messerchen auf, reinige sie und lege dir 3 zur Seite und iss diese 3 in großer DANKBARKEIT für dieses Pflanzenreich, für die Königin der Pflanzen - für die Rose. Denn diese 3 Hagebutten geben dir die GESUNDHEIT FÜR DAS GANZE JAHR. Sie haben viele Mineralstoffe und viel Vitamin C. Die Devas der Rosen und die Devas der Hagebutten, die aus den Rosenkindern heraus entstanden sind, werden dir dabei behilflich sein, deinen Körper kraftvoll in eine gesunde und vitaminversorgte Schwingung zu versetzen, sodass du locker durch die dunkle Jahreszeit kommst. Mach ein Ritual daraus, das überzeugt dein emotionales Selbst.

 

***

 

2. Raunacht (26.12.) – FEBRUAR:

Gehen wir in die Frequenz des 2. Monats, des Monats Februar. Das beginnt in der Nacht vom 26.12. in unserer Raunacht. Aus unserer OgMin-Sicht heraus (Halon hat sich auch mit den Freunden und Freundinnen aus der Weißen Bruder- und Schwesternschaft abgesprochen) möchten wir euch hier die Energie der KLARHEIT, der ZENTRIERTHEIT und des FOKUSSIERENS zur Verfügung stellen. Das hat sehr viel mit der Kraft von El Morya und dem dunklen BLAU, dem Göttlichen Willen zu tun. Du kannst Göttlichen Willen nur in Bewegung setzen, wenn du klar bist, zentriert und fokussiert bist.

 

à Mit der Unterstützung von El Morya dehnen wir die Energie der KLARHEIT, der ZENTRIERTHEIT und des FOKUSSIERENS jetzt in euer Feld aus und ihr holt euch davon soviel ihr braucht... Das Päckchen ist geschnürt, ihr habt es in euch und es wird auch in dieser Nacht, 26.12. sich nochmal für euch darstellen und sich in euren Monat Februar ergießen.

 

Im Februar ist Imbolc (Mariä Lichtmess), das keltische Fest, der Schnee geht zurück – sollte es überhaupt einen geben – und der Vorfrühling ist bereit aufzubrechen.

 

***

 

3. Raunacht (27.12.) – MÄRZ:

Es geht hinein in die Energie der 3. Raunacht, die vom 27.12. Das ist die Raunacht des Monats März, dieses wunderbaren Monats, wo die Kälte langsam zurückgeht und die Sonne vermehrt scheint - die Energie von NEUSTART und von AUFBRUCH. Um etwas neu starten zu können, um aufzubrechen, musst du dir aus der STILLE heraus darüber klargeworden sein, WAS du initiieren möchtest und dann kannst du starten.

 

à NEUSTART und AUFBRUCH sind die Energien, die wir euch zur Verfügung stellen und die wir jetzt in euer Feld hineingeben... und wieder holt ihr euch soviel ihr wollt, soviel ihr brauchen könnt, wir haben keine Mengenbegrenzungen ;)

 

Der März wird auch ein guter Monat sein, wenn ihr mit den Energien der Natur mitgeht und um NEUE Projekte zu starten, anzuschieben und anzukurbeln. Allerdings solltet ihr euch im Vorfeld schon im Klaren darüber gewesen sein, WAS ihr denn erschaffen möchtet.

 

***

 

4. Raunacht (28.12.) – APRIL:

Kommen wir in den Monat April, die 4. Nacht, die Nacht des 28.12. Interessanterweise ist das in manch einer eurer alten Schriften auch die Nacht, die im Besonderen für die KINDER steht. Halon hat in Zusammenarbeit mit der Weißen Bruder- und Schwesternschaft beschlossen, dass hier die Energie des WACHSTUMS euch zur Verfügung gestellt werden soll und Wachstum ist auch eine Energie, die die Kinder natürlich sehr gut nutzen.

 

à WACHSTUMSENERGIE für euch selbst, für euer Bewusstsein, für euer inneres Kind, für eure Welt, für eure Körper, für eure Gärten, für eure Kinder und für euer Leben stellen wir euch jetzt in euer Feld zur Verfügung... und wieder nehmt ihr euch, was ihr brauchen könnt und wir werden es in der Nacht des 28.12. nochmal über euer ganzes Kollektiv ausschütten.

 

Das ist auch die Energie, die euren NEUEN Projekten Leben gibt, Kraft gibt zu wachsen, sich zu entfalten und sich zu entwickeln. Es sollte auch eine Nacht, ein Monat sein, wo ihr liebevoll mit eurem inneren Kind alles das loslasst, was euch am Wachsen hindert.

 

***

 

5. Raunacht (29.12.) – MAI:

Kommen wir zum 29.12. und der Raunacht für den Wonnemonat Mai. Dies ist ja der Marienmonat an sich, wo die Himmelsmutter mit ihrer ganzen liebenden Fülle sich über die nördliche Halbkugel ausdehnt, wo die Natur so ungeheuer kraftvoll und wunderbar zum Blühen kommt. Das ist der Monat der LIEBE zu all dem WAS IST und der VERBINDUNG mit der Natur. Verbunden mit der Natur kannst du sein, das kannst du feiern, wenn du EMPATHIE entwickelst. Genauso ist es mit der LIEBE, es braucht die EMPATHIE dazu, das tiefe Verständnis für die Gefühle, die um dich herum sind, die in dir sind und die Mutterliebe, die alles heilt.

 

à  Zusammen mit Lady Nada, mit den Magdalenerinnen, mit der Himmels- und der Erdenmutter stellen wir OgMin euch für den Monat Mai, für die 5. Raunacht die Energie der LIEBE, der EMPATHIE und die VERBINDUNG MIT DER NATUR jetzt zur Verfügung... hole ab, was auch immer du brauchst.

 

Deine NEUEN Projekte wachsen und nun begleitest du sie mit ganz viel Liebe und du verbindest sie.

 

***

 

6. Raunacht (30.12.) – JUNI:

Kommen wir zum Monat Juni, der Frühsommer ist da, die Nacht vom 30.12. und für den Juni sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir euch die Energie der AKTIVITÄT, des AKTIVSEINS und des BEWEGLICH-SEINS zur Verfügung stellen wollen. Denn die Sonne ist immer mehr da, Lebendigkeit ist da und ihr dürft sie auch leben, Aktivität feiern, auch für den Körper.

 

à Also stellen wir euch für den Juni jetzt die Kraft der AKTIVITÄT zur Verfügung. AKTIVITÄT auch für eure mit Liebe durchdrungenen Projekte... und wieder holt ihr euch, was ihr brauchen könnt.

 

***

 

7. Raunacht (31.12.) – JULI:

Dann geht es hinein in den Sommer, in den Juli, die Nacht des 31.12., die Nacht, wo das Neue Jahr gefeiert wird, die Mitte der Zeit sozusagen. Juli, der Monat des Sommers, der Sonne, der SONNENKRAFT, voller Energie und KRAFT DER VERWIRKLICHUNG, der Monat, in dem BALANCE eine Bedeutung hat.

 

à Deshalb geben wir euch für die Juli-Raunacht am 31.12. die Kraft der BALANCE, KRAFT überhaupt, die KRAFT DER SONNE, d.h. erschaffende KRAFT, die braucht ihr auch für eure SILVESTERwünsche, -feste, -feiern und -parties. Wir geben euch die BALANCE und die KRAFT DER VERWIRKLICHUNG in den Juli, in die Silvesternacht und in die Raunacht hinein und eben jetzt in euer Feld...

 

Denkt daran, euch in der Silvesternacht mit euren Kollektiven zu verbinden. Es wäre sehr schön, wenn ihr in die DL-Verbindung geht sowie ihr es jedesmal gewohnt seid, wenn wir uns treffen. Ihr könntet euch nachts um 12.00 Uhr mit euren Geschwistern hier über das DL verbinden und dann euer Feld ausdehnen mit Segnungen und Wünschen für FRIEDEN, für BRÜDERLICHE KOMMUNIKATION, für EINVERSTANDENSEIN, RESPEKT und TOLERANZ, welche ihr dann ausdehnen könnt über die ganze Welt. Dazu braucht ihr KRAFT, dazu braucht ihr BALANCE und das stellen wir euch zur Verfügung. Wir werden mit euch FEIERN. Überall dort, wo es gehen wird, lassen wir die Sterne für euch besonders funkeln. Wir werden ihnen ein bisschen DL-Glitzer geben, damit ihr euch an uns erinnert. So können wir mit euch feiern, denn wir OgMin feiern gern und wir werden mit euch sein...

 

***

 

8. Raunacht (01.01.) – AUGUST:

Kommen wir zur 8. Raunacht, das ist die Raunacht für den Monat August, das ist die Nacht vom 1. Januar. Der August ist ein Monat, wo die meisten von euch Ferien haben, wo man ganz bewusst ein bisschen herunterfährt, aus dem Alltag herausgeht und darauf achtet, dass der Körper in die Entspannung kommt, dass der Körper etwas erlebt, wo er auftanken kann, dass der Körper Ferien machen kann. Auch der Geist und auch die Seele brauchen manchmal eine ENTSPANNUNG, FERIEN, FEIERN und ein VERBUNDENSEIN, ein bisschen Pause sozusagen.

 

à Diese Energie von FERIEN, FEIERN und in ENTSPANNTEM SEIN SICH VERBINDEN möchten wir euch für den Monat August, für die Raunacht des 1. Januars zur Verfügung stellen und tun dieses jetzt...

 

Ein guter Tag, um eure persönlichen Kraftplätze aufzusuchen. Halon sagt euch, dass sie jetzt in alle eure Kraftplätze diese Energie der ENTSPANNUNG, des LOSLASSENS, des MITEINANDERFEIERNS und des VERBUNDENSEINS hineingibt, die ihr euch natürlich JEDERZEIT abholen könnt.

 

***

 

9. Raunacht (02.01.) – SEPTEMBER:

Der Zyklus eurer Natur bereitet euch jetzt darauf vor, langsam in den STATUS DER ERNTE zu gehen.

 

Um ernten zu können, bedurfte es früher immer der Gemeinschaft. Es war die Zeit vor diesen großen monströsen Traktoren, die Zeit, wo Dörfer und Clans noch zusammenhielten, um die Felder vorzubereiten, um nachzuschauen, um täglich mit dem Wetter und den Wettergeistern zu sprechen: Wie wird es für die Ernte sein?

 

Deshalb ist der Monat September die 9. Raunacht, die Nacht des 2. Januars, das Feld für die Energie der GEMEINSCHAFT, des MiteinanderSeins.

 

Halon weiß, dass viele von euch alleine leben, aber das hindert euch nicht, euch mit verschiedenen Gemeinschaften zu verbinden, wo ihr euch wohl fühlt: eure spirituellen Gemeinschaften, eure Clan-Geschwister, eure spirituelle Familie und natürlich auch eure biologische Familie...

 

Dies ist ein guter Monat, um GEMEINSCHAFT ZU FEIERN und auch Gemeinschaft zu erfahren. Um in Gemeinschaft sein zu können, bedarf es wieder dieser Fähigkeit, in deiner INNEREN MITTE zu verweilen und den anderen ERLAUBEN zu können, dass sie sind, wie sie sind. Da gibt es vielleicht Ansichten, Angewohnheiten oder Eigenarten, die du überhaupt nicht gut findest und dennoch sollte dich das nicht abhalten, Gemeinschaft zu pflegen und Gemeinschaft zu feiern.

 

à Das heißt, dass Halon und ihre OgMin-Geschwister jetzt in euer Feld die Energie von GEMEINSCHAFT, von der Fähigkeit in der INNEREN MITTE zu verweilen und zu ERLAUBEN hineingibt und ihr holt euch das ab... Natürlich steht euch die Energie auch jetzt schon zur Verfügung, das ist ja klar, nur in dieser Raunacht, in diesem Monat sollte dies ein besonderes Thema der Achtsamkeit für euch sein.

 

***

 

10. Raunacht (03.01.) – OKTOBER:

Kommen wir hinein in die Raunacht des Oktobers, das ist der 3. Januar. Der Oktober ist natürlich der Monat des Erntedank, die Ernte wird eingefahren, der Monat der DANKBARKEIT.

 

Das ist der Monat, wo du auch deine im Frühjahr losgetretenen Projekte einmal in RUHE überblicken solltest. Welche Ernte hast du eingefahren? Wo ist es vielleicht ein bisschen zu wenig und wo ist es zuviel? Das ist der Monat, wo du schauen kannst, wo du langsam anfängst dir zu überlegen, was du im NÄCHSTEN Jahr säen willst. Wovon brauchst du mehr, wovon hast du zuviel und wovon möchtest du abgeben? All das in großer DANKBARKEIT für all die Schöpferkraft der Materie und natürlich auch deine Schöpferkraft - sowohl psychisch als auch physisch - für all deine Erschaffungen, DANKBARKEIT gegenüber deiner Familie, deinen Clans, deinen Freunden, deinen Helfern...

 DANKBARKEIT IST DAS MASS DER OFFENHEIT DER HERZEN

Halon und die OgMin-Geschwister streuen die Energie von DANKBARKEIT aus und hinein in euer Feld, in diese Raunacht, in diesen Monat Oktober.

Flute dich und speichere die Energie...

 

11. Raunacht (04.01.) – NOVEMBER:

Dann kommen wir schon zur 11. Raunacht, die Nacht des 4. Januars, die für den Monat November steht. November ist für euch alle ein herausfordernder Monat, denn ob ihr wollt oder nicht, ihr seid nach wie vor mit der Morphogenetik verbunden.

 

In früherer Zeit, als ihr noch keine Supermärkte hattet, keine Elektrizität, die euch ins Haus geschickt wurde, war dies einer der gefährlichsten und härtesten Monate zum Überleben. Es war kalt und man musste schauen: Hat man genug Ernte eingefahren, gibt es genug zu essen, wird es für den Clan über den Winter reichen, wie wird das Wetter sein? Das war für eure Urahnen oft eine sehr angstbesetze Zeit und diese Schwingungen sind immer noch in der Morphogenetik. Was dazu führt, dass es v.a. im Monat November so oft zu Depressionen kommt oder die Leute in einen Kaufrausch kommen, weil sie denken, sie haben nicht genug oder unendlich bedürftig und anstrengend werden - das kommt aus dieser alten Angst heraus. Aber, alle eure Ahnen haben dies zigmal mitgemacht und deshalb eine gewisse „Professionalität“ damit entwickelt.

 

Deshalb wollen wir euch für den Monat November die KRAFT EURER AHNEN und die KRAFT DES FRIEDENS MIT DIR SELBST, des EINVERSTANDENSEINS MIT DIR SELBST zur Verfügung stellen, weil wir hoffen, dass dies die GRÖSSTMÖGLICHSTE HEILUNGSFREQUENZ ist.

 

à Diese Energie laden wir jetzt in euer Feld hinein, in diese Raunacht, in den Monat November. Nehmt sie auf und badet darin und damit...

 

***

 

12. Raunacht (05.01.) – DEZEMBER:

Gleichzeitig soll diese Energie euch auch helfen, euch auf den Abschluss des Jahres einzustimmen, damit ihr nicht in Hektik verfällt und damit ihr genügend Kraft habt, Altes loszulassen, Ordnung zu schaffen, Aufzuräumen und Abzuschließen. Dies alles ist die Zeit des Dezembers, der letzten und damit der 12. Raunacht, der Nacht vom 5. Januar.

 

Um das alles in GELASSENHEIT und EINVERSTANDENSEIN tun zu können, bedarf es der Energie der WEISHEIT. Denn WEISHEIT weiß immer, was möglich ist und was nicht. Es geht nicht darum, dass du dich überforderst sondern es geht darum, dass du mit dir im EINKLANG bist, dass du in liebender WEISHEIT mit dir selbst, mit deiner Welt und mit deinen Projekten umgehen kannst.

 

Möglicherweise gehört zu dieser WEISHEIT auch dazu, dass du dich vom ein oder anderen verabschiedest – vielleicht von Projekten, vielleicht von Freunden, vielleicht von Angewohnheiten, die du selbst hast, was auch immer. Möge die liebende WEISHEIT dich leiten und dir behilflich sein, dich selbst mit Liebe zu betrachten, d.h. aufzuhören dich permanent zu kritisieren und dich permanent herauszufordern.

 

WEISHEIT braucht aber immer wieder auch eure Erde, WEiSHEIT für die Regierenden aller Länder, WEISHEIT für Manager und Managerinnen, für Banken, Kranken- und Gesundheitskassen, Ärzte usw.

 

à Ruhige, gelassene, liebene WEISHEIT lenken wir jetzt für den Monat Dezember hinein in euer Feld, in eure Gemeinschaft, in diese Raunacht, in diesen Monat Dezember 2015... und ihr holt euch wieder ab, was auch immer ihr braucht.

 

~~~~~~~

 

Versichert euch nun noch einmal eures JAHRESBEGLEITERS. Er ist mit euch durch alle Nächte gegangen, er wird mit euch durch alle Monate gehen und er oder sie wird mit ihrer besonderen Frequenz dich in ALLEM UNTERSTÜTZEN, was auch immer du dir erschaffst.

 

Halons Bitte an euch als Gruppe wäre es, euch zumindest vorzunehmen oder anzudenken, dass ihr euch erlaubt, immer BEWUSSTER eure Welt zu erschaffen. Denn wir sind uns ja darüber im Klaren, dass niemand anders die Welt kreiert als ihr. Je BEWUSSTER euch das gelingt, desto gestalterischer seid ihr, d.h. eure Gedanken und eure Emotionen, die sehr oft aus den rückwärtsgerichteten Erfahrungen - nämlich aus den Verletzungen, Traumata etc. – entstehen sind gut, aber sie sollten nicht die TRIEBFEDER für eure Erschaffung sein.

 

Vielleicht erinnert ihr euch noch einmal an die alte Geschichte des Meisters Hilarion, der sagt: Stelle dir vor, du gehst spazieren und es begleiten dich zwei große schwarze Hunde. Von Zeit zu Zeit bellen diese schwarzen Hunde und versuchen, dich zurückzuhalten. Dies sind traumatische Erinnerungen, Erfahrungen aus der Vergangenheit. Die Frage ist: WER ist der Chef? DU oder die Hunde? Gebiete den Hunden Platz zu machen und gehe weiter vorwärts, denn du erschaffst deine Welt jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde NEU.

 

DIE ERSCHAFFUNG DER ZUKUNFT FINDET HIER UND JETZT IN JEDEM MOMENT - in größtmöglichster VERBUNDENHEIT aus der STILLE heraus, in ZENTRIERTHEIT, mit LIEBE und GEMEINSCHAFT, FRIEDEN, DANKBARKEIT und WEISHEIT - STATT. Erschaffe deine Welt, lass den Fluss deines Seins aus deiner MITTE heraus entspringen, indem sich ALLES, was du erschaffen hast, wieder zusammenfindet.

 

~~~~~~~

 

Halon möchte sich bei euch für ein wunderbares Jahr BEDANKEN.

Ihr habt Halon soviel Freude bereitet. Sie hat soviel Neues durch euch kennengelernt und erfahren dürfen und manches hab ich auch ausprobiert.

 

Halon sagt euch DANKE, DANKE, DANKE und wünscht euch frohe Feste. Halon wird in JEDER Raunacht Manifestationssternenstaub über euch drüberpusten J. Nehmt, was auch immer ihr brauchen könnt und erschafft euch ein RUHIGES FLIESSEN voller FREUDE, voller LIEBE und voller GEMEINSCHAFT. Halon wünscht euch FROHE WEIHNACHTEN und ein wunderbares NEUES JAHR. Ihr seid die Meisterheiler, ihr seid das Licht.

Ihr habt GROSSARTIGES erschaffen und werdet noch VIEL GROSSARTIGERES NEU erschaffen, da ist Halon sicher.

 

Halon prostet euch mit einem Sternencocktail zu.

Seid gesegnet, dies ist Halon.

AMEN-AMEN-AMEN

 

~~~~~~~

 

Trixa: Nehmt ein paar tiefe Atemzüge bitte, spürt euren Körper, spürt die Freude auf Neues, spürt die Aufladung mit Energie, die wir jetzt erfahren haben und kommt wieder ganz zurück ins Hier und Jetzt.

 

Ich wünsche euch allen ganz ganz schöne WEIHNACHTEN, eine schöne ENGELSNACHT, ein wunderbares SILVESTER und sehr inspirierende RAUNÄCHTE. Ich möchte mich auch bei euch allen bedanken.

Wunderbar und vielen DANK!

 

 

à Für das gesamte Channeling bitte den Mitschnitt anhören!

 

 

~~~~~~~

 

 

Gabriela: Ich möchte mich jetzt Halon und Trixa anschließen:

 

 

Zeit

um DANKE

zu sagen fürdie

wundervolle Gemeinschaft hier,

für eure WERTSCHÄTZUNG und all die

großartigen GESCHENKE und Augenblicke der LIEBE.

Nichts Schöneres kann es geben, als den Zauber dieser Zeit zu kosten

und voller OFFENHEIT und FREUDE ins NEUE JAHR zu fließen.

Ich wünsche Euch allen eine lichtvolle, frohe und nährende

Zeit voller WUNDER, STAUNEN und ERFÜLLTSEIN und

einen gigantischen Start ins Jahr 2015!

Seid gesegnet, von Herzen

Gabriela

 

  KURZZUSAMMENFASSUNG

Die 12 heiligen Nächte und die 12 energetischen Geschenke:

25.12.: JANUAR –       Stille, Ruhe, Zentriertheit


26.12.: FEBRUAR –     Klarheit, Zentrtiertheit, Fokussiertheit, El Morya


27.12.: MÄRZ -           Neustart, Aufbruch


28.12.: APRIL -          Wachstumsenergie, Kinder, Inneres Kind


29.12.: MAI -             Liebe, Empathie, Verbindung mit der Natur, 

                                 Marienmonat, Himmelsmutter


30.12.: JUNI –           Aktivität, Aktivsein, Beweglichsein


31.12.: JULI –           Sonnenkraft, Kraft der Verwirklichung, Balance,

                                 Diamantlicht mit Kollektiv verbinden

01.01.: AUGUST –    Entspannung, Ferien, Feiern, VerbundenSein

                          
02.01.: SEPTEMBER - Gemeinschaft, Innere Mitte, Erlauben


03.01.: OKTOBER -    Erntedank, Dankbarkeit


04.01.: NOVEMBER -  Kraft der Ahnen, Kraft des Friedens mit dir selbst,

                                EinverstandenSein mit dir selbst

 

05.01.: DEZEMBER - Weisheit

 

Drucken

anmelden