Spacer

Aktuelles

ein Wort in eigener Sache, wenn ihr erlaubt!

Ihr Lieben,

da es offensichtlich wenig nützt, wenn ich mein Anliegen unten an die Newsletters hinhänge schicke ich euch meine Bitte jetzt extra per Newsletter:

Ihr Lieben,

bitte beachtet doch freundlicherweise, dass ich wie jeder Thearpeut, jeder Arzt, meine Praxis am Freitag um 12.00 schliesse. Danach bin ich nicht mehr am PC. Anmeldungen in der bürofreien Zeit sind für meine Orga schwierig! Daher bitte die Anmeldungen für Channelings, die an Sonntagen stattfinden bis spätestens Freitag 12.00.
Auch will ich an den bürofreien Tagen gerne eine PC Diät machen, was mir nur mässig gelingt (smartphone) aber ich übe.

Bei den Mittwoch Telkos bitte ich um eine Anmeldung bis Dienstag vor dem entsprechenden Mittwoch 12.00.

Danke für euer Verständnis.

Und ich wünsche euch ein sonnige Wochenende, bis zum MW am Sonntag für diejenigen die dabei sind!

Trixa

Drucken

ich möchte euch ein Buch ans Herz legen

28 Göttinnen Auf den Spuren weiblicher Kulte im Alpenraum

Hallo ihr Lieben nah & fern,

viele Jahre schon kenne ich Thea, eine wunderbare Kunsthistorikerin und Göttinnenfrau aus Südtirol. Nun hat sie ihr erstes Buch herausgebracht. Ich möchte es euch ans Herz legen:

Thea Unteregger 28 Göttinnen Auf den Spuren weiblicher Kulte im Alpenraum (inkl. Kartenset) Hardcover | 240 Seiten 14,8 x 21 cm ISBN: 978-88-7283-728-3 Euro 24,90 [I]; 27,50 [D/A]

Auf Spurensuche der Göttinnen des Alpenraums

Entdeckungen aus dem heimischen Sagen- und Mythenschatz von Thea Unteregger

Das Buch „28 Göttinnen. Auf den Spuren weiblicher Kulte im Alpenraum“ der Kulturvermittlerin Thea Unteregger (erschienen bei Edition Raetia) inspiriert Leserinnen und auch Leser dazu, sich mit den weiblichen Wurzeln in der eigenen Umgebung auseinanderzusetzen. Welche heimischen Sagen und Mythen erzählen von Frauen? Was steckt hinter den Redewendungen und Bräuchen? Wo gibt es in der Nähe Kirchen, die heiligen Frauen geweiht sind? Welche Funde gibt es aus vorchristlicher Zeit?

Die Autorin Thea Unteregger, von Beruf Kunsthistorikerin und Erwachsenenbildnerin, regt dazu an, selbst auf Spurensuche zu gehen, denn sie ist überzeugt: „Die Göttinnen sind uns näher, als wir denken!“ Sie hat Spuren von insgesamt 28 Göttinnen im Alpenraum entdeckt: Adsalluta, Raetia, Keleia, Noreia, Epona, Aventia, Percht, Salige, Samblana, Margriata, Fangga, Artio, Isis und viele mehr …

Die Nährende, die Lustvolle, die Integrierende … – mit prägnanten Begriffen, aber jenseits stereotyper Vorstellungen, öffnet die Autorin den Blick auf die unterschiedlichsten Formen und Ausprägungen von Weiblichkeit. Da ist Fangga, die Riesin, die Gelassenheit lehrt und die Bärengöttin Artio zeigt den Weg zu einer selbstbewussten Mütterlichkeit; da gibt es die Hirtin Margriata, die das Leben behütet; die Göttin Victoria hilft, Kräfte zu bündeln und die Kriegerin Dollasilla erinnert daran, wie wichtig es ist, authentisch zu sein.

Fazit: Diese Göttinnen und die überlieferten Erzählungen stecken voller Lebensweisheit. So wurden alle 28 Göttinnen von der Autorin als grafisch prägnante und reduzierte Zeichen künstlerisch gestaltet: Sie liegen dem Buch als hochwertiges Kartenset bei, das zur Lebensberatung und spirituellen Lebenshilfe verwendet werden kann. Buch und Kartenset ergänzen einander: Frau/Mann

Weiterlesen

Drucken

gemeinschaftliches Heilungsfeld am So den 28.06.um 11.00 ( Sonntagschannel)

Buddhas Hände

Sonntagschannel am 28.Juni um 11.00

Hallo ihr Lieben nah & fern,

es ist schon spannend und aufschlussreich, wenn ich vor den Sonntags Channelings immer nachschaue was Hilarion zum jeweiligen Monat im Dezember 2019 gesagt hat.

So sagt er zum Juli und auch August folgendes:

„Dann kommen Juli und August: Die  Sommermonate und da rate ich, das Leben auch mal in vollen Zügen zu genießen. Nicht nur immer nach der Pflicht zu schauen, sondern das Leben annehmen mit seiner sommerlichen Fülle, mit allem, was der Sommer zu bieten hat, mit allem was die Gemeinschaften zu bieten haben und vor allem, und das gilt eigentlich das ganze nächste Jahr über, was auch immer da politisch geschehen wird. Wir können das noch nicht sagen, weil so viele daran beteiligt sind. Ich möchte euch bitten und ich weiß, daß es nicht immer einfach sein wird. Versucht politisch neutral zu bleiben. Ja natürlich ist es so, daß eure Politiker unglaublich gute Geschichtenerzähler sind. Sagen wir es einmal so: Egal aus welchem Land, egal aus welcher Partei, egal auch aus welcher Regierung. Aber ihr könnt sicher sein, daß der Steinbock alles nach oben schafft, was da gesehen werden muß. Und das kann manchmal ganz schön knackig, sagt eure Botschafterin, ich benutze dieses Wort jetzt, weil es mir gefällt, werden. Versucht neutral zu bleiben, versucht euch nicht aufzuregen. Das ist ganz wichtig. Versucht es mit elektrisch Blau. Versucht es mit anderen Entspannungsübungen. Es gibt viele dieser Zahl, aber bitte, mischt euch nicht noch mit hinein in diesen Riesentopf von Kritikern und Besserwissern. Und ja, was es da noch so alles gibt. Alle Regierungen sind gewählt. Das muß man sich immer wieder vor Augen führen. Man muß es nicht unbedingt verstehen. Du hast die Entscheidung bei einer nächsten Wahl, was du an die Regierung bringen möchtest. Soweit so gut. Also die Aufgabe ist: Den Sommer zu genießen und dich in Neutralität zu üben.“

Wenn wir uns anschauen was politisch gerade alles los ist: Demonstrationen wegen Corona, angeblichem Verletzung unserer Grundrechte, Verschwörungs- Theorien, AFD etc und nun noch der berechtigte Aufstand gegen den Rassismus…… das ist eine Menge, was wir auch energetisch zu bewältigen haben.

Und dabei sollen wir den Sommer geniessen……………… sorry… aber von „Wolke27“ aus ist das manchmal leicht gesagt! Das weiss er, sagt er mir, deshalb möchte Hilarion an diesem Sonntag ein großes Erdheilungsfeld erschaffen, was auch die Morphogenetik durchdringt um mehr Frieden, Gelassenheit aber auch Einsicht und kollektives Miteinander zu verankern.

Er sagt mir viele unserer Freunde werden beteiligt sein.

Und um uns das Geniessen des Lebens zu erleichtern, möchte er mit uns

Weiterlesen

Drucken

Ankündigung TelKo 4 Drachenschulung/ Erdenergien

Drachen

Drachenschulung/ Erdenergien Kraft & Durchhaltevermögen stärken: 24.06.; 01.07.; 08.07.; 15.07.; 22.07.; 29.07.

Beginn jeweils Mittwoch abends um 20.30 Einwahl 20.20

Austausch für 6 Abende inkl. Mitschnittlink und 49 Seiten Drachenchannelings der vergangenen Jahre 108.-€

Ra Neomi ist eine SternenDrachenWesenheit die in ihrem Bewusstsein die Kraft und Weisheit ganzer Sternenfelder bündelt.
Drachen/Sternendrachen:
Sternenwesen, die sich als Sohn-Töchter der Shekinah (Mutter-Gott) bezeichnen und die in liebend empfänglicher Weise evolutionsfördernde Impulse in verschiedene planetare und stellare Ebenen bringen und Geist und Materie vereinen. Sie sind Transporteure im Kosmos, Überträger von Energie, bewegliche Transmitter, die bestimmte Energien und Wellen ausstrahlen. Sternendrachen sind die Urform dessen, was heute Christus- oder Buddha-Bewusstsein genannt wird. (siehe: „Die Halon-Papiere“ Bd. 2/3, S. 83ff unter „Sternenfeld Drache“).

Der Lehrsatz des Sternenfeldes Drachens lautet: ich begebe mich in ein weit ausgedehntes Bewusstsein dynamischer Empfänglichkeit und erkenne die Schönheit, Lieblichkeit und Leichtigkeit des Seins und der Materie.
Ich vertraue mir selbst und meiner Schöpferkraft.

Wir hatten ja schon verschiedene Drachen Durchgaben und DrachenTelkos. Nun geht es Ra Neomi um das Vernetzen der schöpferischen Kräfte, also: z.B. Drachen + Bäume; Drachen + Gewässer;  usw.

Weiterlesen

Drucken

Ankündigung MagdalenwenWeg 5

Rosa Garten

hallo ihr Lieben nah & fern;

am 21.06. steht der nächste MagdalenenWeg an.

Am 21.06. haben wir eine partielle Sonnenfinsternis (Infos dazu: http://www.sonnenfinsternis.org/sofi2020a/index.htm#ueberblick), die direkt auf die Venusbedeckung am 19.06. folgt. Was will uns das sagen?

Venus = Liebe, Emotionen, Verzeihen können, und Mond = unendliche unpersönliche fließende Liebe und dann noch eine SOFI wo wir wie immer gut mit Liebe auflösen können was uns noch belastet.

MM sagt mir gerade dazu, dass es eine wunderbare Chance ist unsere Art zu Lieben zu überprüfen. Wo lieben wir aus egoistischen Gründen (weil wir meinen etwas davon zu haben); wo lieben wir mit der Erwartung wieder geliebt zu werden? Und wo lieben wir….. weil es einfach Liebe ohne Forderung ist!?

Weiterlesen

Drucken

anmelden