Spacer

Aktuelles

Ankündigung Sonntagschannel am 29.11 und Special Event große Konjunktion

two dancing Queens

Sonntagschannel am 29.11.20
Thema: wir verabschieden unser „Steinbock“ Selbst und erforschen den „Wassermann“, die Wasserfrau“ in uns!

Hallo ihr Lieben nah & fern,

Langsam bereitet sich unsere Welt auf die große Konjunktion vor. Hilarion sagte uns im letzten Dezember dazu folgendes: Das ist ein Himmelsereignis, das nur alle zwanzig Jahre gibt auf der Erde. Und zwar kommt es zu einer Begegnung der zwei langsamsten, aber heftigsten Planeten – nämlich Jupiter und Saturn. Die Periode ergibt sich aus der Umlaufzeit von Jupiter um die Sonne: das sind 11 Jahre und der Saturn braucht 30 Jahre. Wenn diese große Konjunktion stattfindet, dann sieht man wirklich ein helles Licht am Himmel. Und manche eurer Astronomen meinen, dass der berühmte Stern von Bethlehem, der zurzeit von Jesus Geburt sichtbar gewesen ist, eine solche große Konjunktion war. Bis in den November 2020 hinein, stehen diese Planeten noch in dem Steinbock, während im Dezember Jupiter und Saturn in den Wassermann wechseln.

Weiterlesen

Drucken

Update Channelclub & Erinnerung an die bald beginnende Herbst AKA

Cote Sauvage

Hallo ihr Lieben nah & fern,

nun habe ich mich endlich wieder an die aufwendige Arbeit des Schneidens der TelKos gesetzt, um den Channelclub updaten zu können. Es gibt neu im Channelclub:

HerbstAKA2019: Vom Umgang mit der Schöpferkraft & Gedanken sind Kräfte
Es geht Hilarion darum, dass wir mit den neuen Kräften bewusst und achtsam umgehen lernen, denn die Manifestations- Geschwindigkeit der Gedanken erhöht sich ständig.

Frühjahrs AKA2020:
es geht Hilarion darum, die Seele und das Bewusstsein ein bisschen besser zu definieren, damit wir tiefer versteht, was ist in unserer Seele gespeichert, was möchte unsere Seele durchheilen. Der Weg ist das Ziel.


T1 Einhörner:
Vertrauen stärken, Christus in Action, Schönheit im Sein!
Die Einhörner stehen ja für die Christuskraft in Aktion. Sie begleiten mich verstärkt und helfen mir durch meine Alltagsprüfungen in Neutralität, mit Liebe und Würde neue Möglichkeiten zu erforschen.


T2 Seelen Erkenntnis
: Ich war – ich bin – ich werde sein! Schicksal oder Freiheit? Hier vor allem sehr zu empfehlen: T2-4 Janet führt uns durch unsere Mysterien Schulen und in T2-6 Serph durch ein Futur Life!
Der Rest folgt dann im Frühjahr 2021.

Hier geht’s zum ChannelClub:

https://www.bewusstessein.net/cms/channel-club/registrierung-channel-club

Dann noch wichtig!!

Ich möchte euch nochmal an die HerbstAKA „Mondpriesterin“ erinnern dürfen. Es beginnt am Samstag 07.11. um 15.00 und an den folgenden beiden Samstagen.
In Vorbereitung auf unsere Herbst Akademie und das Newsletter hab ich mal ein bisschen im Internet gesurft. Es ist unglaublich was es alles an und für Mondpriesterinnen gibt! Ich bin erstaunt, das hätte ich nicht gedacht! Die Welt ist bunt!

Weiterlesen

Drucken

Geplante Rückfahrt & MW9 der Termin bleibt!! 01.11.um 11.00

fette Henne

Hallo ihr Lieben nah & fern,

keiner weiß es so recht und täglich ändern sich die Bestimmungen. Ich habe jetzt beschlossen, ich werde am Freitag den 30.10 zurück fahren und gehe dann in Quarantäne, weil ich ja aus einem Risiko Gebiet nach Deutschland zurückkehre. Der Test Termin steht auch schon fest: 05.11.

Das bedeutet. Nach der 6.BewusstseinsTelKo am 28.10. packe ich mein Büro ein und begebe mich auf die Rückreise. Die Praxis ist also von 29.10. bis einschließlich 31.10. geschlossen. Anmeldungen zum MW9 also bitte unbedingt bis spätestens Mi 28.10. um 12.00 Mehr kann ich nichtmehr berücksichtigen.

Da ich keine Ahnung habe, wie lange ich beim Arzt warten muss bleibt die Praxis auch am 05.11. geschlossen.

Deshalb bleibt der MW Termin am 01.11. um 11.00 bestehen.

Unser Thema werden diesmal unsere Ahnen sein, dass passt ja auch genau ins Zeit Fenster: Allerheiligen.

MW9 Dank an die Ahnen

Weiterlesen

Drucken

Ankündigung: Herbst AKA Mondpriesterin

Foto von Ritchie

HerbstAKA 2) MondpriesterIn die Kraft des fließenden Seins- ein Einweihungsweg

Mit den Magdalenerinnen, und anderen weiblichen Focken
07.11.; 14.11.; 21.11. jeweils ab 15.00 ca. 2Std. Austausch 150 €

Hallo ihr Lieben nah & fern,

In Vorbereitung auf unsere Herbst Akademie und das Newsletter hab ich mal ein bisschen im Internet gesurft. Es ist unglaublich was es alles an und für Mondpriesterinnen gibt! Ich bin erstaunt, das hätte ich nicht gedacht! Die Welt ist bunt!

Nun in unserer Herbst Akademie geht es auf garkeinen Fall darum unser Ego zu pudern und uns einen neuen Titel ans Revers zu heften. Das wäre spiritueller Hochmut und wie wir gerade in der Bewusstseins TelKo lernen sowieso Illusion:

MondpriesterInnen gab es in allen Kulturen. Die Ausbildungen waren oft sehr langwierig, denn der Priester, die Priesterin standen für die Verbindung mit dem Gott oder der Göttin und galten als Mittler zwischen Mensch und Gottheit.

In unserer Aka geht es also nicht darum einen solchen Status zu erreichen, den braucht unsere sich entfaltende Welt auch nicht mehr. Es geht darum im alltäglichen Sein fließender zu werden, verständnisvoller, liebender, mitfühlender. Denn das sind die grundlegenden Eigenschaften die einen mit dem Mond tief verbundenen Menschen ausmachen. Wir werden einiges über den Mond erfahren, vor allem seine spirituell energetische Bedeutung. Wir werden unsere urweiblichen Kräfte, ebenso wie das Wissen um die Zyklen und Vieles mehr reaktivieren. Denn alles was ist schlummert in unserem Unterbewusstsein und will lediglich in unser Bewusstsein empor geholt werden.

Weiterlesen

Drucken

Sonntagschannel 25.10. um 11.00 via Telefon Konferenz & Gedanken zu Corona

Welle Quiberon

Hallo ihr Lieben nah & fern,

der Herbst ist da, das spüren wir alle. Eigentlich eine Zeit der Besinnung und des ruhiger Werdens, vielleicht sogar des Rückzugs.

Am Himmel ist einiges los im Monat November und viele kosmische Kräfte neigen sich der großen Konjunktion zu, die wir im Dezember erfahren werden. Am 31.10. ist auch noch ein Blue Moon, der Mond ist nahe an der Erde dran und seine nichtwertende Liebe besonders gut erfahrbar.

Und aktuell heute und morgen, also 08. & 09. 10. Die Sternschnuppen der Draconiden…..Inspiration abholen (siehe letztes SoCha)!

Die Covit/ Corona Zahlen steigen und fordern uns zur Achtsamkeit heraus. Gestern sah ich bei Markus Lanz einen Physiker, der Name ist mir leider entfallen, der ganz klar definiert hat, dass dieser Virus sich aus den Begegnungen heraus ernährt und verbreitet. Weniger Begegnung = weniger Chancen zu erkranken. Wie furchtbar, dachte ich im ersten Moment. Doch dann, noch aufgeladen von unserer Bewusstseins TelKo, erforschte ich das Ganze weiter. Ja, auch mir fehlen Begegnungen und Umarmungen. Dankenswerter Weise bin ich jedoch ein Mensch, der gut mit sich alleine zurechtkommt. Warum, habe ich mich gefragt, ist das so bei mir? Weil ich mir von frühester Kindheit an immer darüber bewusst war, das ich nie Alleine bin, denn es sind immer jede Menge Energien, Wesen, Verbindungen um mich herum. Also bin ich All-EINE!
Geht es nicht vielleicht bei Covit auch darum, dass wir unsere Sinne schärfen, unsere feinstofflichen Verbindungen mehr pflegen, erweitern, ausbauen? Unsere Sinne schulen um Verbindung und Berührungen auch über die Distanzen, also außerhalb der Körperlichkeit zu stärken!? Wir werden doch –laut geistiger Welt- auf den Aufstieg in die 5te Dimension vorbereitet = Feinstofflichkeit. Ja gut, feinstoffliche Körper können sich nicht mehr im menschlichen Sinne berühren! Man fällt sozusagen durch sich durch. Es geht also darum andere Möglichkeiten der Begegnung zu  erlernen!

Aus meiner Arbeit mit an Covit Erkrankten kenne ich den Virus- der ist wirklich jenseits von nett!- ein Leben aussaugendes dunkelgraues Schleimmonster, so sehe ich ihn bei der Arbeit. Aber ich kann den Virus zu meinem Lehrer erheben, der mich schult achtsam zu sein und andere Wege zu finden das Leben und da MitEINander zu feiern.

Und das tun wir ja in unseren Konferenzen, TelKos, Medis, Telefonaten, Gebeten etc.

Nun zum Thema für das anstehende Sonntagschannel:

Am 17./18. Nov schicken uns die Leoniden ihre Sternschnuppen,wie jedes Jahr im November.

Hilarion wird uns etwas zur kosmischen Unterstützung erklären, die wir erfahren und annehmen dürfen. Ebenso geht es um die Schulung der feinstofflichen Begegnung, und was wir darüber lernen/ erfahren/ erfassen können.

Ich freue mich darauf.

Wer das Abo geschaltet hat bekommt zeitnah die Anmeldemail. Falls du speziell bei diesem SoCha mitmachen möchtest melde dich bitte per E-Mail oder telefonisch bei mir an. Erst dann sollte deine Überweisung von 19.-€ erfolgen.

Weiterlesen

Drucken

anmelden