Die Halon-Papiere, Band 1


Die Halon-Papiere, Band 1 

Achtung: wir haben die letzten vorhandenen Exemplare der Buchhandlung Wraage abgekauft. Wenn Beatrice keine mehr hat, gibts dieses Buch nur noch antiquarisch!

Wege ins EinsSein mit den Og Min-Sternengeschwistern
Eine fortlaufende Schulung mit den Meistern des Erschaffens in Materie

Halon1-Cover-web


ISBN (10): 3-937806-01-6
ISBN (13): 978-3-937806-01-3
Preis: 16,80 EUR

160 S., Format 17x24 cm´
erschienen 12/2004

"Wir haben das Verbinden und das Erschaffen, so wie ihr das Atmen habt.

Wir freuen uns sehr, mit euch am Thema der Schöpfung zu arbeiten. Es ist wichtig, dass ihr versteht, dass Materie vom Geist in Bewegung gesetzt wird, um etwas Neues zu kreieren. Dies ist die Grundidee des Universums der Dualität: Geist verbindet sich mit Materie.

In diesem Universum wurde aus der Macht der Schöpfung die Kraft der Manipulation. Das heißt, dass die in Bewegung gesetzte Materie nicht mehr zum Wohle der kollektiven Energien eingesetzt wurde, sondern zum Wohle individueller Anforderungen.

Wir sind hier als eure älteren Geschwister, um euch Erkenntnis zu bringen und um euch behilflich zu sein, nicht mehr in die Fallen der Manipulation hineinzutreten, damit ihr in der Lage seid, eure Schöpferkraft im kollektiven Sein zum Ausdruck zu bringen.

Es ist im Interesse des Kollektives aller im Universum vorhandenen Bewusstseinsformen, dass die Menschheit erwacht, dass die Erdensternenkinder sich erheben über ihre individuellen Begrenzungen, denn Gaia ist der Planet der Heilung, von dem aus letztendlich die Heilung für das ganze Universum ausgehen wird. Erlaubt euch, euch mit der Kraft der Og Min zu verbinden, so dass das, was alt und verkrustet ist, in Bewegung gesetzt werden kann, denn Og Min ist Welle des Seins, ist nicht statisch, Og Min ist fließende Sternenliebe."

 

Die Halon-Papiere, aus dem Inhalt von Band 1:
Die Qualitäten der Sternenfelder Wassermann, Bootes, Adler, Schwan, Cepheus, Zwilling mit Castor und Pollux, Herkules, Orion, Virgo und Wasserschlange • Menschliches Meridiansystem und das Sternenmeridiansystem • Die Sternenpräsenz Gaias • Warum manche Manifestationen einfach nicht klappen • Die Grundsäulen jeder Schöpfung • Artur, Excalibur, die Og Min und Stonehenge: was wirklich geschah • Die 12 grundsätzlichen Seelenschwingungen • Multipräsenz und Multidimensionalität • Nicht erschaffende Kreativität • Zephyr, die Kraft der Sonnenwinde • Individualität und Kollektiv • Angstwellen • Schwere, Trägheit und Leichtigkeit • Der Tempel der Gestaltwandler in Atlantis • Beschlüsse im Neumond • Das menschliche Blut • Krankheiten an Knochen und Gelenken • Die Lotusblüte • Der Göttinnentempel von New Grange (Irland) • Einbahnstraßen der Gewohnheit • Der Tempel von MU • Alpha und Omega • Phönix und die Morgenröte …

Über Halon und die Og Min:
Die Og Min sind die Sternenrasse der Erbauer dieses Universums. Sie sind seit atlantischer Zeit auf Gaia mit dem Formen der Materie beschäftigt und empfinden das beständige Durchdringen der Materie als einen kreativen Akt des Erschaffens ständig neuer Möglichkeiten.

Von der Existenz der Og Min sprechen bereits die Mythologien unserer Erde, und nun ist die Zeit des Lüftens der Schleier. So finden wir die Spuren der Og Min in vielen uns bekannten Wesenheiten der Bruder- und Schwesternschaft von Avalon, des ägyptischen und nordischen Pantheons, wie auch in den Geschichten des polynesischen Raumes.

Das im Sternenfeld Wassermann „beheimatete“ Halon-Kollektiv ist eine sehr humorvolle und neugierige Bewusstseinsfrequenz, die uns behilflich sein möchte, den Ausdruck unseres göttlichen Seins deutlicher im Alltag zu verankern, auf dass es uns gelingt, unsere kreative Schöpfung innerhalb unserer Matrix leichter anzunehmen, zu verändern und in den Frieden des Seins zu kommen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.